11.01.2018 - 15:41

Rückspiel unter anderen Vorzeichen

Als die Uni-Riesen Leipzig am 30. September 2017 beim unterfränkischen Aufsteiger TV Goldbach 1897 antraten, war es für beide Teams die erste Positionsbestimmung in einer neuen Liga. In einem durch zahlreiche Führungswechsel geprägten Spiel konnten sich die Leipziger am Ende knapp durchsetzen und so die ersten Punkte der Regionalliga-Saison mit nach Hause bringen.

Damit sollten die Uni-Riesen jedoch nur eines von drei Teams bleiben, die in der Hinrunde gegen die Goldbacher erfolgreich sein konnten. Während unser Team nach wechselhaftem Saisonverlauf von Platz sieben ins neue Jahr startet, grüßt der Aufsteiger nach zuletzt acht Siegen in Folge von der Tabellenspitze. Bereits in der Vorwoche gelang den Unterfranken in einem vorgezogenen Spiel gegen Chemnitz ein erfolgreicher Jahresauftakt. Mit einem Heimsieg gegen eben jene Chemnitzer (damals Tabellenführer) hatten die Uni-Riesen im Dezember das Spieljahr abgeschlossen.

Damit ist klar: Alle Fans können sich auf ein interessantes Duell freuen!

Für die Uni-Riesen wird es vor allem darum gehen, die starken Guards der Gäste zu stoppen. Besonderes Augenmerk sollte dabei auf dem Litauer Tadas Jagela (23,5 Punkte pro Spiel) und seinem Mitstreiter Luan Pereira (21,8 Punkte pro Spiel) liegen. Beide führen zurzeit die Scorerliste der Liga an. Unser Team ist fit aus der Pause zum Jahreswechsel gekommen. Lediglich Centerspieler Miguel Lopez-Barcelay wird im ersten Spiel der Rückrunde fehlen.

„Wir können befreit aufspielen. Vielleicht gelingt wie gegen Chemnitz am Ende die Überraschung“, blickt Trainer Justin Schlünken dem ersten Heimspiel des Jahres 2018 freudig entgegen. Tip-Off ist am Samstag (13.01.) um 15:00 Uhr in der Brüderstraße.