23.03.2018 - 10:09

Wichtiger Sieg im Abstiegskampf

Nach der bitteren Niederlage in Dresden  hatten sich die Uni-Riesen vorgenommen im Duell mit dem Tabellennachbarn aus Erfurt endlich wieder einen so wichtigen Sieg einzufahren. So wurde die Woche über intensiv trainiert, um sich gut auf den Gegner aus der Thüringer Landeshauptstadt vorzubereiten. Im Hinspiel konnten die Leipziger den Sieg nach Verlängerung aus Erfurt entführen und mit einem fast voll besetzten Kader sahen die Vorzeichen nicht schlecht aus.

Ein altbekanntes Gesicht konnten die Zuschauer, die sich zur ungewöhnlichen Zeit von 12:30 in der Brüderhölle eingefunden hatten, erblicken, denn André Spalke gab sein Saisondebüt in der 2. Regionalliga. Die Messestädter starteten hoch motiviert gegen den Gegner und hatten sich nach fünf Minuten eine 11:4  Führung erspielt. Doch angeführt von ihrem Kapitän Pahnke konterten die Gäste mit einem 13:1-Lauf und gingen so mit einer 5-Punkte Führung in die Viertelpause.

Nach kritischen Worten in der Pause nahmen die Uni-Riesen den Kampf an und konnten durch neun unbeantwortet Punkte nach einem erfolgreichen 3-Punkt-Wurf von André Spalke die Führung übernehmen. Nach ein paar Minuten in denen beide Mannschaften immer wieder punkten konnten, legten die Riesen den Gegner an die Kette. Es wurden keine Punkte mehr erlaubt und die Frustration auf Seiten der Gäste nahm merklich zu. Mit einem Block von Lorenz Hildebrandt wurde die erste Halbzeit beendet. Der Halbzeitstand: 36-26 für die Gastgeber.

Nach der großen Pause gelang es den Erfurtern die Uni-Riesen etwas aus dem Rhythmus zu bringen, sie konnten bis auf 39:42 aus ihrer Sicht verkürzen. Coach Sigal reagierte mit seiner zweiten Auszeit im dritten Viertel, die jedoch Früchte tragen sollte. Das Viertel wurde stark beendet und vor dem letzten Abschnitt stand eine 55:43 Führung zu Buche. In diesen letzten Spielabschnitten bäumten sich die Gäste zwar nochmals auf, doch die Uni-Riesen blieben cool und ließen nichts mehr anbrennen. Am Ende stand ein 72:55 Sieg auf der Anzeige. Dieser Sieg basierte auf einer starken Team- und Verteidigungsleistung, die es nun auch am 7.4. gegen Litzendorf abzurufen gilt, um hier den nächsten Heimsieg zu holen (18:00; Kleine Arena). Wir bedanken uns für die Unterstützung der Fans und hoffen auch im letzten Heimspiel der Saison auf zahlreiche Unterstützung.

Leider landete Tony Matthes nach einem Foul sehr unglücklich und konnte die Partie nur noch von außen betrachten. Auch der Point Guard der Erfurter (Oliver Pahnke) verletzte sich. Wir wünschen beiden eine schnelle Genesung.

Für Leipzig spielten: Spalke (20); Leonhardt (13); Hildebrandt (8); Schmiedel (7); Papenfuß (7); Bartsch (6); Shibru (3); Lopez-Barcelay (3); Klenke (3); Kaiser (2), Matthes